Ausprobiert, Titelblatt

Zucchini-Roulade mit Tomatenfüllung und Kräuter-Kartoffelpüree

Diesmal präsentieren wir bei CampusKochen das Rezept unseres vegetarischen Gerichts, das wir bei UnivativOnline mit Profikoch Tim Bramstedt gekocht haben.

Wir haben das Format „Tims Studentenküche“ getestet und für gut befunden!

Mit Koch Tim haben Leonie und ich in einer Studenten-WG ein vegetarisches Gericht gekocht und dabei viel Spaß gehabt.

Das Ergebnis war ein Essen, das uns ein wohliges Lächeln ins Gesicht gezaubert hat: Zucchini-Roulade mit Tomatenfüllung und Kräuter-Kartoffelpüree.

Zutaten für die Füllung:

  • Tomaten
  • Schalotten
  • Kräuter nach Gusto (Thymian, Oregano, Basilikum, Petersilie etc.)

Die Tomaten und die Schalotten fein würfeln und in gutem Olivenöl anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Die Masse jetzt bei schwacher Hitze einkochen, bis die Sauce dickflüssig und streichfähig ist. Zum Schluss die gehackten Kräuter unterrühren.

Zutaten für die Roulade:

  • 1 Tasse Butter
  • 1 1/3 Tasse Mehl
  • 2 Tassen Milch
  • 1 kg geriebene ausgedrückte Zucchini
  • 1 Tasse geriebener Parmesan
  • 8 geschlagene Eischnee

Aus der Butter und dem Mehl eine Mehlschwitze herstellen und mit der Milch ablöschen. Nun zu einer glatten Masse verrühren und die geriebene Zucchini und den Parmesan unterheben. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und etwas Knoblauch würzen. Die entstandene Masse auf einem mit Backpapier belegten Blech gleichmäßig aufstreichen und im Ofen bei 180°C ca. 20 min. backen.

Nun die Zucchiniplatte auf ein sauberes Geschirrtuch legen und das Backpapier entfernen. Die Tomatenmasse auf der Platte verteilen und vorsichtig einrollen. Jetzt kann die Roulade aufgeschnitten und serviert werden!

Zutaten für das Kartoffelpüree:

  • mehligkochende Kartoffeln
  • Butter
  • geschlagene Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss und ggf. Trüffelöl
  • Kräuter (Schnittlauch, Petersilie glatt u. kraus, Majoran)

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen. Nun abgießen und pressen. Unter die Masse jetzt reichlich Butter und Sahne zugeben. Abschließend die gehackten Kräuter und Gewürze unterheben

Rezept: Tim Bramstedt

 

11. Juli 2013

About Author

Koordination


Schreibe einen Kommentar