Titelblatt

Weg mit den Barrieren

Am 03. Mai findet von 11 bis 15 Uhr auf dem Lüneburger Marktplatz der Gleichstellungstag statt. Unter dem Motto „Jede Barriere ist eine zu viel“ wollen verschiedene Träger auf die Schwierigkeiten von Behinderten aufmerksam machen.

Und die sind zahlreich: kaputte Aufzüge oder für Rollstuhlfahrer schwer zugängliche Toiletten sind in Lüneburg verbreitet.  Es sind Probleme wie diese, für die der „Europäische Protesttag zur Gleichstellung“ sensibilisieren will. Das tut Not, denn obwohl jeder Zehnte mit einer Behinderung lebt, wird das Thema in der Öffentlichkeit kaum diskutiert.

Das liegt sicher auch daran, dass es für Viele ein schweres Thema ist. Nicht so an dem Aktionstag, wo man sich der Thematik spielerisch nähert. Denn neben der Möglichkeit, sich über die Arbeit von fast 20 Trägern zu informieren, gibt es ein buntes Bühnenprogramm: Es wird getanzt, gesungen, geboxt und Basketball gespielt. Und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Autor: Jean-Pierre Ziegler

30. April 2012

About Author

Koordination


Schreibe einen Kommentar