Vernetzungstreffen „gesellschaft macht geschlecht“ – Abgesagt!
Hochschule & Politik, Titelblatt

Vernetzungstreffen „gesellschaft macht geschlecht“ – Abgesagt!

Am kommenden Wochenende (27-29.05.) findet das Vernetzungstreffen der „gesellschaft macht geschlecht“ Aktionswochen in Lüneburg statt. Ob erfahren im Organisieren oder nicht: bringt euch direkt ein oder lernt das Handwerk zusammen mit Studierenden aus ganz Deutschland.

Poster zu gmg – gesellschaft macht geschlecht / (C) fzs e.V. - gmg via Facebook
Poster zu gmg – gesellschaft macht geschlecht / (C) fzs e.V. – gmg via Facebook

ACHTUNG! Das Orga-Treffen entfällt!

Am 26.05.2016 erreichte die Redaktion der folgende Hinweis:

„Liebe Leute, leider sind bis heute nicht ausreichend Anmeldungen für die Veranstaltung bei uns eingetroffen, so dass wir die Veranstaltung absagen müssen. Im August wird es ein weiteres Treffen geben. Haltet die Augen offen. Liebe Grüße, Eure Orga“

 

Am kommenden Wochenende (27-29.05.) findet das Vernetzungstreffen der „gesellschaft macht geschlecht“ Aktionswochen in Lüneburg statt. Dort treffen sich Vertreter*innen von Studierendenschaften aus dem gesamten Bundesgebiet. Veranstaltungsort ist die Jugendherberge direkt an der Universität.

Der AStA der Universität Lüneburg ist bereits seit Oktober 2014 Mitglied im studentischen Dachverband „freier zusammenschluss von studentInnenschaften e.V.“ (fzs), zukünftig: „freier zusammenschluss von student*innenschaften e.V.“. In diesem Dachverband sind rund 70 Studierendenschaften von ca. 400 Hochschulen organisiert und somit ca. 25 % aller Studierenden in Deutschland.

Das Treffen ist offen für alle: Jene, die schon Erfahrung mit der Organisation der Aktionstage oder anderen politischen Veranstaltungen haben, und jene, die gerne in Zukunft mitorganisieren wollen.

Die einzige Voraussetzung laut Veranstalter: Lust auf feministische Inhalte und Zeit für ein Wochenende mit viel Raum für Organisation, Vernetzung, Ideenfindung und Sonne. Das Vernetzungstreffen bietet denjenigen, die noch keine oder kaum Erfahrung mit der Organisation haben, Input zum erfolgreichen Gelingen, und denjenigen, die schon ein- oder mehrmals organisiert haben, die Möglichkeit, neue Konzepte und Ideen zu entwickeln und weiterzugeben. Antworten auf Fragen nach Antragsstellung, Finanzplanung, Umgang mit unterschiedlichen Voraussetzungen/Ressourcen werden genauso Raum gegeben wie inhaltlicher Ideensuche und Zeit für Austausch und Kaffeetrinken.

Programm und Anmeldung unter: http://www.fzs.de/termine/event_1064.html

Facebook Veranstaltung unter: https://www.facebook.com/events/214068015644785/

Autor: Christopher Bohlens mit Material vom fzs

Hinweis: Der Autor kandidiert bei der Hochschulwahl auf einer Liste.

 

25. Mai 2016

About Author

Koordination


Schreibe einen Kommentar