Top 5 des Nahverkehrs: Wundervolles vs. Wahnsinniges
Ausprobiert, Titelblatt

Top 5 des Nahverkehrs: Wundervolles vs. Wahnsinniges

In dieser Woche dreht sich in unseren Top 5 alles um wundervolle und nicht so wundervolle Situationen im ÖPNV.

Eine Bahnfahrt, die ist lustig. Eine Bahnfahrt, die ist.. nicht immer das, was man erwartet hatte aber garantiert niemals langweilig. Lest in dieser Woche, welche wundervollen oder wahnsinnig nervigen Dinge unseren Top 5 im Nahverkehr widerfahren sind.

  1. „Ich habe mit ein paar Kommilitonen eine Pendler-Clique, da vergeht die Zeit manchmal wie im Flug.“
    (Lehramtsstudentin für Deutsch und Sachkunde, die einem Schwätzchen während der Fahrt nicht abgeneigt ist.)
  2. „Ich stand mal eine ¾ Stunde vor Hamburg-Harburg wegen einer Bombenentschärfung.“
    (BWLerin, die von Signalstörungen und anderen Fahrtverzögerungen ein Lied singen kann.)
  3. „Im Zug werden manchmal Süßigkeiten wie Lebkuchenherzen verteilt, das ist immer eine nette Überraschung.“
    (Hamburger Kommunikationsdesignstudentin und eine echte Naschkatze.)
  4. „Im Sommer sind die Klimaanlagen im Nahverkehr meist viel zu kalt eingestellt, da kommt es einem draußen doppelt so heiß vor.“
    (BWlerin, die auch schon mal ein Handy im Zug gefunden und eine Einladung zum Kaffee dafür erhalten hat.)
  5. „Vor dem Seminar kann man die Zeit nutzen, um sich zu entspannen.“
    (KuWi-Studentin, die während unserer Befragung aus dem Halbschlaf gerissen wurde.)

Autorin: Ann-Christin Busch

8. Mai 2013

About Author

Koordination


Schreibe einen Kommentar