StuPa – Runde 9
Hochschule & Politik, Titelblatt

StuPa – Runde 9

Am Mittwoch tagt das 9. StuPa zu seiner konstituierenden Sitzung

Konstituierende Sitzung vom 8. StuPa 2013 / (c) Foto: Christopher BohlensDie studentische Wahl Anfang Dezember 2013 hat die neue Zusammensetzung des Studierendenparlaments (StuPa) bestimmt. Erhalten bleiben die Listen „Leuphana Gemeinsam gestalten“, „QuattroFAK“, „dielinke.SDS“ und „Campus.Grün“. Verabschiedet hat sich „WiFak“ und neu hinzugekommen sind die „JuSo-Hochschulgruppe“ und die Liste „Bildung wählen!“.

Somit ergibt sich die folgende Sitzverteilung unter Angabe der Änderung der Sitze:

• 6 Sitze an Leuphana Gemeinsam Gestalten (-1)

• 4 Sitze an QuattroFAK (-2)

• 3 Sitze an Bildung wählen! (+3)

• 2 Sitze an Campus.Grün (+/-0)

• 1 Sitz an dielinke.SDS (+/-0)

• 1 Sitz an JuSo-Hochschulgruppe (+1)

Zuerst findet am Mittwoch den 15.01.2014 um 14:30 bis 15:30 Uhr ein StuPa Vortreffen statt, um eine Einführung in die Arbeit des StuPa zu geben. Anschließend ab 15:30 Uhr beginnt die konstituierende Sitzung. An beiden Terminen können interessierte Studierende teilnehmen. Neben der Wahl eines neuen StuPa-Vorsitzes stehen auf der Agenda verschiedene Anträge und Verfahrensvorschläge. Zum Ende der Sitzung gibt es noch einen Tagesordnungspunkt, wie weiter mit dem Radspeicher am Bahnhof verfahren werden soll. Der Radspeicher war Thema auf der letzten Vollversammlung Ende November.
Hierbei geht es um die Verträge mit dem Radspeicher. Der aktuelle Vertrag sieht 1,60 Euro pro Student im Jahr vor. Als mögliche Varianten stehen offen, die Weiterführung der Solidarleistungen über Beiträge – d.h. nur noch 1,25 Euro pro Student – für Studenten die das Angebot auch nutzen können. Für Studierende im Urlaubssemester werden Befreiungen rausgerechnet. Oder die Variante eines Sockelmodells mit Eigenanteil. Der AStA würde dann 5.500 Euro zahlen, jedoch müssten Nutzer des Radspeichers jedes Semester eine Karte für 8 Euro erwerben.
Bei dem letzten Tagesordnungspunkt geht es um ein Verfahren zum Rechenfehler WS 09/10, hierzu wurden keine Unterlagen in der Einladung verschickt.
Wann der neue AStA gewählt werden soll, ist noch offen. Sollte sich jedoch das StuPa entschließen, künftig alle zwei Wochen zu tagen, würde die Wahl Ende Januar oder im Anfang Februar stattfinden. Ausschreibungen für die Ämter der AStA-Sprecher und der AStA-Personalreferenten sind bereits online.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des StuPa.

Autor: Christopher Bohlens

15. Januar 2014

About Author

Koordination


Schreibe einen Kommentar