SCHub CAMP 2020 – Letzte Chance zur Bewerbung
Hochschule & Politik, Titelblatt

SCHub CAMP 2020 – Letzte Chance zur Bewerbung

Du engagierst dich sozial, kulturell oder politisch, doch das Konkurrieren um Fördergelder auf Wettbewerben hinterlässt bei dir einen bitteren Beigeschmack? Dann ist das SCHub CAMP eine spannende Möglichkeit. Denn dort werden engagierte Menschen gesucht, deren Fokus auf Zusammenarbeit an gesellschaftlich relevanten Themen liegt: eine Chance von- und miteinander zu lernen und gemeinsam die Initiative zu ergreifen!

Im SCHub CAMP erhalten bis zu vier Projekt-Teams, die einen gesellschaftlichen Mehrwert in den Sektoren Umwelt, Bildung, Kultur oder Soziales anstreben, die Möglichkeit, ihr Projekt, ihre Initiative, ihren Verein oder ihre Sozialunternehmung weiterzuentwickeln.

Während des SCHub CAMP kommen die teilnehmenden Gruppen in verschiedenen Formaten unter sich und auch in der Großgruppe zusammen. Individuelle Beratung, sowie gemeinsame Feedback- und Peer-Coaching-Elemente wechseln sich ab – sodass die Vernetzung zwischen den Projektgruppen gefördert wird, ohne die besonderen Herausforderungen in der alltäglichen Praxis aus dem Blick zu verlieren. Ziel ist es, den ausgewählten Teams die Gelegenheit zu geben, ihre tollen Ideen weiter auszuarbeiten und voranzubringen – um so noch mehr zur positiven Entwicklung der Gesellschaft beizutragen.

Das SCHub CAMP ist ein 3,5-tägiges Coaching-Wochenende und findet im Mai 2020 statt. Als Veranstaltungsort wird ein Haus ausgesucht, das von Lüneburg aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Das genaue Datum und der Ort werden im Januar bekannt gegeben.

Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2020. Den Link für die Bewerbung findet ihr hier: https://schub-camp-2020-1.jimdosite.com


Übernahme von Material vom SCHub.
Foto: (c) SCHub via Facebook.

22. Januar 2020

About Author

Christopher Bohlens Schreibt immer irgendwas über Hochschule, Politik oder Veranstaltungen, wo es so richtig kracht. Liebt investigativen Journalismus und beschäftigt sich viel mit Daten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.