Titelblatt

Leuphana, Lüneburg und die Welt

Radio zum Selbermachen. „Wir machen euch wach!“ – Mit diesem Versprechen lockte das Katerfrühstück auf Radio ZuSa bisher jeden Freitag viele verkaterte Hörer aus dem Bett und an die Radios. Das Motto bleibt, der Sendetermin hat sich jedoch geändert. Ab dem WS 2010/11 senden die Katzen und Kater jeden zweiten Dienstag von neun bis zehn Uhr auf den ZuSa Frequenzen 88.0, 89.7 und 95.5MHz. Das Katerfrühstück ist ein AStA-Referat, wird also von Studierenden für Studierende produziert, und hat seinen Sendeplatz beim Bürgerradio ZuSa, welches in Lüneburg und Umgebung bis ins Wendland zu hören ist. Die Sendung versüßt euch den Morgen mit Nachrichten, Veranstaltungstipps und Studiogästen rund um „Leuphana, Lüneburg und die Welt“. Obendrein informieren selbst produzierte Beiträge zu spannenden Themen und im „Studi-Schnack“ haben die Studierenden die Möglichkeit, selbst zu Wort zu kommen. Eingerahmt wird das Ganze von den persönlichen Playlists der Moderatoren, die zwar manchmal etwas gewöhnungsbedürftig, aber immer frisch und abseits des Mainstreams sind. Daher sind auch Musiker aus der Region und Newcomer im Programm immer willkommen – was gefällt, wird gespielt.

Überhaupt ist beim Katerfrühstück alles Handarbeit. Die Moderatoren dürfen nicht nur die Musik bestimmen, auch die Einspieler werden komplett selbst produziert und die Sendung ist – natürlich – immer live. Es gibt keine festen Aufgaben, jeder kann in jeden Bereich mal reinschnuppern und entscheiden, was ihm am meisten Spaß macht. So bietet das Uniradio der Leuphana eine tolle Möglichkeit, herauszufinden, ob RadiomoderatorIn, -nachrichtensprecherIn, -technikerIn oder –redakteurIn wirklich der lang ersehnte Traumjob ist. Das Katerfrühstück ist zum Ausprobieren da, um erste Erfahrungen zu sammeln und sich weiterzubilden. Tipps zum Sprechen und Schreiben gibt es dabei nicht nur von den erfahrenen Radiomachern. Das Team nimmt auch an Workshops wie denen des Hamburger Bürger- und Ausbildungskanals Tide teil. Auch die Möglichkeit in der Hochschulpolitik mitzumischen ist gegeben, da das Katerfrühstück und seine gewählte ReferentInnen dem AStA angehören.

Mitmachen? Mitmachen! Am 09.November feiert das Katerfrühstück seinen neunten Geburtstag und wünscht sich neue Mitglieder. Deshalb gibt es einen kostenlosen Schnupperworkshop für alle Interessierten. Hier könnt ihr den Katzen und Katern bei der Arbeit zusehen, alle Fragen loswerden und auch selbst aktiv werden. Ansonsten freut sich das Team auch bei den Redaktionssitzungen über neue Gesichter. Das erste Treffen im neuen Semester findet am 13.Oktober um 18 Uhr im PONS statt.

Links:

Von Laura König

2. November 2010

About Author

Redaktion