Leuphana als Fairtrade-Universität ausgezeichnet
Hochschule & Politik, Titelblatt

Leuphana als Fairtrade-Universität ausgezeichnet

Passend zur Konferenzwoche 2016 darf sich die Leuphana Universität Lüneburg nun die vierte deutsche Fairtrade-Universität nennen. Bereits 2012 zeichnete TransFair die Hansestadt Lüneburg als 104. Stadt mit dem Siegel Fairtrade-Town aus. Mit dem Siegel wird der Hochschule das Engagement rund um den fairen Handel bestätigt.

Übergabe der Urkunde von Volkmar Lübke an Präsident Sascha Spoun / (C) Christopher Bohlens
Übergabe der Urkunde von Volkmar Lübke an Präsident Sascha Spoun / (C) Christopher Bohlens

Die Auszeichnung übergab Volkmar Lübke von TransFair e.V. auf der Eröffnungsveranstaltung zur Konferenzwoche 2016 an den Präsidenten Sascha Spoun. In der Laudatio betonte Lübke, dass zur Verleihung des Siegels auch die beteiligten Institutionen der Hochschule (Studierendenschaft, Verwaltung und gastronomischen Betriebe) von sich aus den Antrag gestellt hätten und gemeinsam den Gedanken von Fairtrade transportierten.

Die Universität legte mit der Bildung einer Steuerungsgruppe den ersten Meilenstein, auch um das Projekt innerhalb der Universität bekannt zu machen und zu sensibilisieren. Weitere Elemente einer Fairtrade-Universität sind unter anderem die Nutzung von Fairtrade-Kaffee (siehe Cafe 9), Leitungswasser, Nutzung von Substituten, Berücksichtigung dieser Kriterien in der Mensa und schließlich die Verankerung im Lehrangebot. Gerade der letzte Punkt findet bei der Leuphana Umsetzung durch Leuphana-Semester, Komplementärstudium und Konferenzwoche.

Bereits seit Jahren gibt es an der Leuphana viele Elemente, die ein nachhaltiges Handeln auf dem Campus fördern, so erscheint regelmäßig ein Nachhaltigkeitsbericht und es liegt ein Leitfaden für nachhaltiges Veranstaltungsmanagement vor.

Da die Hansestadt Lüneburg bereits seit 2012 Fairtrade-Town ist, ergänzt nun die Leuphana Universität das Engagement der Stadt.

Für die Auszeichnung als Fairtrade-Universität sind keine Kosten wie etwa Lizenzgebühren angefallen. Die Gültigkeit ist auf zwei Jahre begrenzt und kann wieder entzogen werden.

Podiumsdiskussion

Im Anschluss an die Verleihung der Urkunde fand im Rahmen der Konferenzwoche eine Podiumsdiskussion mit dem Thema „Wir sind jetzt Fairtrade University – Wem Nützt das Eigentlich?“ statt.

Podiumsdiskussion über Fairtrade Universität / (C) Christopher Bohlens
Podiumsdiskussion über Fairtrade Universität / (C) Christopher Bohlens

Hier wurden die näheren Umstände der Bewerbung erläutert und die Auswirkungen diskutiert. Die Entscheidung für die Bewerbung im Jahr 2014 fiel zwei Jahre nach der Auszeichnung der Hansestadt Lüneburg.

Weitere Informationen zum Thema Nachhaltigkeit an der Leuphana findet ihr hier: http://www.leuphana.de/themen/nachhaltigkeit.html

Falls ihr euch für das Thema Nachhaltigkeit in der Hansestadt und im Landkreis Lüneburg interessiert, gibt es hier noch weitere Infos.

Autor: Christopher Bohlens

10. April 2016

About Author

Koordination


ONE COMMENT ON THIS POST To “Leuphana als Fairtrade-Universität ausgezeichnet”

  1. Wieder eine Deiner sehr drastisch gesalzenen Leuphana-Satiren, Christopher. Hoffentlich steigt Dir wegen dieser erneut rasiermesserscharf an der juristisch anfechtbaren Borderline entlanggetexteten Schmähkritik-Persiflage nicht Recep Sascha Erdospõun aufs Dach!

Schreibe einen Kommentar