K.O. durch K.I.?
Unikultur

K.O. durch K.I.?

Künstliche Intelligenz polarisiert: Stephen Hawking glaubte, sie werde den Menschen ersetzen. Elon Musk hält sie für gefährlicher als Atombomben. Mark Zuckerberg meint, mit ihrer Entwicklung werde sich das Leben der Menschen dramatisch verbessern.
Inwieweit wird künstliche Intelligenz die Welt, in der wir leben, und uns selbst verändern? Kann sie das überhaupt?
Im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Expert*innen auf dem Gebiet wenden wir uns den Chancen und den Gefahren Künstlicher Intelligenz, der potentiell einflussreichsten Entwicklung unseres Jahrhunderts, zu.

Den Spruch hat das Policy Lab vom Peter gefuchst. (c) Policy Lab

Sei dabei, wenn wir die Frage stellen: K.O. durch KI?
Dafür musst du gar kein technisches Vorwissen haben – wir freuen uns über Interessierte aus allen Bereichen! Wenn du Lust hast, dabei zu sein, sag am besten direkt unserer Facebook-Veranstaltung zu.
Du willst eigene Anliegen und Fragen einbringen? Immer her damit.

Input:
Inga Luchs – Centre for Digital Cultures
Auf dem Podium:
Stina Lohmüller – Masterprogramm Culture, Arts and Media
Dr. Ulf Brefeld – Wirtschaftsinformatikinstitut, Professor für Machine Learning
Dr. Clemens Apprich – Politikwissenschaftler, Professor für digitale Medien
Dr. Martin Warnke – Kulturinformatiker, Professor für digitale Medien
Dr. Wolfgang Hagen – Medienwissenschaftler
Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, den 12. Juni 2018 um 18:30 Uhr auf dem Hauptcampus der Leuphana Universität Lüneburg, Gebäude 14, Raum 027 (C 14.027).

 


Dies ist eine Pressemitteilung des Policy Labs.
Titelbild: (c) Policy Lab

Du bist Teil einer studentischen Initiative und möchtest auch auf unseren Blog? Dann schickt eure Pressemitteilung an univativ@leuphana.de

7. Juni 2018

About Author

Gast