Ins Auge gestochen
Titelblatt

Ins Auge gestochen

Ein begehrter Preis und eine Ausstellung widmen sich der Crème de la Crème visueller Kommunikation. Seit Mittwoch in Hamburg …

»Guest« (c) Walter Pfeiffer, aus der Zeitschrift Monopol Nr. 11

Die Lead Awards sind Deutschlands bekanntester Preis für visuelle Kommunikation in Print- und Onlinemedien. Ob Fotostrecken, Grafiken oder Anzeigen – ausgezeichnet wird das Beste, das 2011 in Deutschlands Zeitungen und Zeitschriften veröffentlich wurde. Für die Kreativ- und Werbebrache sowie für die Verlage zeigen die Auszeichnungen an, wohin die Trends im nächsten Jahr gehen.

Zwecks größtmöglicher Objektivität haben die Profis der Lead Awards über 400 Jahrgänge verschiedener Medien durchgesehen – eine Direktbewerbung war nicht möglich. Aus den Nominierten wählte dann wiederum eine Fachjury die Gewinner. Am 20. Juni 2012 wurden die Preise offiziell in den Deichtorhallen vergeben.

Die ausgezeichneten Arbeiten gibt es nun im Haus der Photographie in der Ausstellung Visual Leader 2012 zu sehen. 6 Euro kostet der ermäßigte Eintritt für Studenten, die Ausstellung ist noch bis zum 26. August geöffnet. Infos unter www.deichtorhallen.de.

Autorin: Meike Osterchrist

 

22. Juni 2012

About Author

Koordination