Gogli, die armenische Frühstückscreme
Ausprobiert, Titelblatt

Gogli, die armenische Frühstückscreme

Das erste Rezept unserer Rubrik „CampusKochen“ ist eine extrem unkomplizierte aber sauleckere armenische Frühstückscreme. Besonders für ein dekadentes süßes Sonntagsfrühstück ist Gogli perfekt und in nur 5 Minuten fertig!

Gogli, die armenische Frühstückscreme
(c) Foto: Anna Aridzanjan

Zutaten (für 2 Personen):

  • 2 Eier (wirklich, wirklich frisch!)
  • Zucker & Vanillezucker (nach Geschmack)
  • 1 Prise Salz
  • evtl. Kakaopulver

Eier trennen (Achtung! Es darf dabei kein bisschen Eigelb ins Eiweiß gelangen, sonst wird die Creme nicht steif und fluffig). Zum Eiweiß eine Prise Salz geben und das Ganze mit einem Handrührgerät steif schlagen. Zucker und Vanillezucker hinzufügen. Danach vorsichtig die Eigelbe dazufließen lassen (währenddessen den Mixer weiterlaufen lassen). Probieren, eventuell nachsüßen oder Kakaopulver nach Geschmack hinzufügen. Fertig!
Richtig lecker wird es, wenn man frisches Weißbrot oder Sesamkringel in die Creme tunkt. Und das Beste: es geht wahnsinnig schnell, ist wahnsinnig günstig und wahnsinnig sättigend. Probiert es aus!
Übrigens: natürlich lässt sich die Creme auch „zweckentfremden“ – etwa als leckeres Dessert oder Topping für Cupcakes und Torten.
Guten Hunger!

Autorin: Anna Aridzanjan

29. Oktober 2012

About Author

Koordination


Schreibe einen Kommentar