Einfach zum reinlegen: Apple Crumble
Ausprobiert, Titelblatt

Einfach zum reinlegen: Apple Crumble

Apple Crumble – neben Banoffee Pie und Scones eine der leckersten Köstlichkeiten die die britische Küche zu bieten hat – ist einfach, schnell und günstig auf den Tisch gezaubert und so fruchtigsüßkrümeligmatchiglecker, dass man sich reinlegen könnte.

Julias leckeres Apple-Crumble (c) Julia Griehl

Gerade jetzt zur Apfelzeit gibt es nichts Besseres als sich einen großen Sack heimischer Äpfel (z. B. aus dem Alten Land) zu kaufen und gleich einen ersten Schwung in Kuchen zu verwandeln. Dieses Apple Crumble Rezept ist super simpel und beschränkt sich auf nur fünf Zutaten. Natürlich kann es um alle möglichen weiteren Zutaten ergänzt werden, wie z. B. Rosinen, Nüsse, Marzipan und jegliches Obst der Saison (Birnen, Zwetschgen, Quitten, etc.). Lecker ist Apple Crumble auch mit Eis oder Vanillesoße, auch wenn er sich im Alleingang nicht zu verstecken braucht!

Zutaten:

–     Äpfel, so viele man will (und in die erwählte Form passen)… 6 sind ein guter Start
–    100g Zucker
–    150g Mehl
–    100g kalte Butter
–    1 ordentliche Prise Zimt

Los geht’s:

Zuerst für eine passende Form entscheiden, z.B. eine Auflaufform. Dort kommen die geschälten, entkernten und in Achtel oder Sechzehntel geschnippelten Äpfel hinein – so viel man mag und so lang noch genug Platz für die Streusel bleibt. Je nach Geschmack der Äpfel kann ein guter Spritzer Zitrone nicht schaden, damit das ganze am Ende nicht zu plump süß wird. Saftige säuerlich-fruchtige  Äpfel sind aber schon die halbe Miete und müssen nicht weiter gepimpt werden. Alle zusätzlichen Zutaten können einfach mit den Äpfeln vermengt werden. Dann separat Mehl, Zucker und Zimt vermischen und mit der Butter verkneten bis Streusel entstehen. Mit braunem Zucker werden die Streusel angeblich „knuspriger“ – weißer Zucker oder halbe/halbe tun‘s aber auch. Die Streusel dann einfach über die Äpfel verteilen (eventuell dabei etwas in der Hand zusammendrücken falls sie zu „fein“ sind). Für 30 bis 40 Minuten bei 180°C ab in den Ofen bis der Crumble knusprig-braun und lecker aussieht. Am besten ist er dann natürlich warm! Einfach marvellous.

Autorin: Julia Griehl

10. November 2012

About Author

Koordination


Schreibe einen Kommentar