Ein Blick hinter die Kulissen des Science Slams
Titelblatt, Was Uns Bewegt

Ein Blick hinter die Kulissen des Science Slams

Für einen Blick hinter die Kulissen haben wir mit Maja von Rock Your Life! gesprochen. Sie studiert Studium Individuale und ist seit 3 Semestern bei Rock Your Life! dabei.

Univativ: Maja, was sind deine Hauptaufgaben bei RYL!?
Maja: Ich bin Teil des Event-Teams. Wir organisieren unter anderem den Stammtisch, aber auch größere Events, wie zum Beispiel den Science-Slam.

Univativ: War dies dein erster Science-Slam?
Maja: Nein, ich war schon beim letzten Mal dabei. Das war sozusagen meine erste Aufgabe, als ich damals im Oktober bei RYL! angefangen habe – die Organisation des Science-Slams, der ja eigentlich im November stattfindet. Die Vorbereitungen starten allerdings schon viel früher, ab Mai fangen wir an Professor*innen zu kontaktieren.

Univativ: Ist es schwer Lehrende zum Mitmachen zu bewegen?
Maja: Ja, sehr! Viele reagieren gar nicht erst auf die Mails, sodass wir mittlerweile hauptsächlich persönlich auf die Leute zugehen. Trotzdem sagen die meisten nein, entweder weil sie meinen „Das ist nichts für mich“, viele haben keine Zeit oder können an dem Termin nicht. Das ist wirklich das schwierigste, Leute zu finden, die mitmachen.

Univativ: Eigentlich sollte der Science-Slam ja wie immer im November stattfinden. Warum musstet ihr den Termin auf Januar verschieben?
Maja: Der Hauptgrund war sicher, dass William Landesmeister im Poetry Slam geworden ist und der Termin sich genau mit dem Science-Slam überschnitten hat; wir hätten also keinen Moderator gehabt. Außerdem haben in den zwei Wochen vor dem Slam zwei Professoren kurzfristig abgesagt, sodass wir das Ganze lieber in den Januar verschoben haben. So hatten wir auch noch genug Zeit, um zwei neue Leute zu finden.

Univativ: Seid ihr zufrieden mit dem diesjährigen Science-Slam?
Maja: Auf jeden Fall! Schon der Vorverkauf lief sehr gut, aber am Ende war die Veranstaltung fast ausverkauft. Wir hatten etwa 600 Besucher, das hat sogar uns positiv überrascht. Für uns ist der Science-Slam das größte Event des Jahres. Wir suchen zwar immer nach Sponsoring und Möglichkeiten Geld für RYL! zu sammeln, aber hier in Lüneburg ist diese Veranstaltung am erfolgreichsten.

Univativ:
Was war dein persönliches Highlight an diesem Abend?
Maja: Ich durfte die Konfetti-Kanone für den Sieger abschießen! (lacht)
Aber ich fand den ganzen Abend toll, letztes Mal habe ich hauptsächlich am Einlass gestanden, aber dieses Mal konnte ich alles live miterleben. Und ich finde es super, dass der amtierende Meister von einer Frau abgelöst wurde.


Das Interview führte Theresa Brand
Bild: (c) Theresa Brand

31. Januar 2019

About Author

Theresa Brand


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.