Titelblatt, Unikultur

Diese Woche schon was vor?

Das Semester nähert sich seinem Ende, die Partysaison startet erst richtig durch! In der kommenden Woche gibt es das eine oder andere zu erleben. Hier also die Veranstaltungstipps für KW 4 (20.01.-26.01.)

This is an Expe(a)rience …
you don’t want to miss! Am Donnerstag (23.01.) könnt ihr bei der ersten Auflage des Kulturfestivals „Expearience“ dabei sein. Das Festival entstand als Projekt einiger Studenten, kommt aber trotzdem sehr vielseitig und innovativ daher. Wer nur Musik erwartet, wird positiv überrascht sein: insgesamt haben sich 15 Künstler aus dem Bereich Musik, Kunst und Tanz angemeldet um euch einen außergewöhnlichen Abend zu ermöglichen. Neben anderen sind beispielsweise die Lokalgröße Loifior, Crown & Anchor aus Hamburg sowie eine Gruppe der Tanzschule Klütz dabei. Das Festival findet im Hörsaalgang statt, Karten gibt es für 5 € im Vorverkauf bei „Samowar Tea and Records“ am Sande und bei „Unibuch“ auf dem Campus. An der Abendkasse ist mit einem Preis von 6 € für Stundenten und 8 € für Nicht-Studierende zu rechnen.

Anna Christin Kochs Foto
[Expearience Flyer / © Lea Merk / Jule Landmeier  ]

Post-Pop im Salon …
Für all diejenigen, die Loifior am Donnerstag verpasst haben gibt es am Freitag noch einmal die Gelegenheit sie zu sehen. Im Salon Hansen geben die vier Jungs sich gemeinsam mit Jacobus&Jeremyr (Pop, Folk, Rock) und Karolina Kingdom (Indie, Rock, Pop) die Ehre. Für die ganz ambitionierten Fans steht außerdem die Chance als einer der ersten 30 Gäste aufzutauchen und einen Sampler der Bands abzugreifen. Der Einlass beginnt ab 20.30 Uhr, die Konzerte starten gegen 21 Uhr. Karten gibt es für 6 € im VVK (Freiraum; Salzstraße 1) oder für 8 € an der Abendkasse.

[ Album Seelenbauten / © GRAN ARTE UG]

Das Lunatic Warm Up 2.0 …
tummelt sich ebenfalls im Veranstaltungskalender der nächsten Woche. Getanzt und gefeiert wird erneut im Salon Hansen ab 23 Uhr. Im Zentrum des Abends stehen vor allem Künstler der Rap und Hip Hop Szene. Als Live Act hat man sich sogar einen Münchner bestellt: Roger Rekless . Danach legen Wenzel Dashington und DJ Clingony für all diejenigen auf, die erst zum Frühstück zu Hause sein wollen. Wer jetzt Feuer und Flamme ist, trifft sich mit allen anderen begeisterten Lunaticern am 25.01. im Salon gegen einen kleinen Eintrittsobolus von 6 €.

Von Vision & Inklusion …
handelt der Film „Die Kunst sich die Schuhe zu binden“. Der Arbeitslose Alex muss um über die Runden zu kommen einen Job annehmen der ihn mitten in ein Heim für geistig behinderte Menschen führt. Hier soll er sich um die Patienten kümmern und lernt, dass jeder Mensch seine eigenen Talente und Fähigkeiten hat. Begeistert von seinen neuen Schützlingen und ihren Begabungen, meldet er die Gruppe zu einer Casting-Show an. Ein Film über die Kostbarkeit des Lebens und die Einzigartigkeit eines jeden Menschen. Der Film wird am 22.01. kostenlos in R02 am Standort Rotes Feld gezeigt. Die kostenlose Vorführung beginnt 17.30 Uhr

Autorin: Anna Christin Koch

20. Januar 2014

About Author

Koordination


Schreibe einen Kommentar