DAAD-Schreibwettbewerb: „Was ist für mich ein Weltbürger?“
Titelblatt, Unikultur

DAAD-Schreibwettbewerb: „Was ist für mich ein Weltbürger?“

Frauen und Männer von Welt aufgepasst: bis Januar könnt ihr beim Essaywettbewerb des DAAD mitmachen. Zu gewinnen gibt es ein iPad und viele weitere Preise.

Mobilität in einer kleinen großen Welt / (CC) Foto: *MarS/Flickr

Wir sind die Generation „Auslandserfahrung“. ERASMUS-Semester in Prag, Praktikum in Hongkong, Freiwilliges Soziales Jahr in Südafrika – das Leben, Lernen und Arbeiten an einem fremden Ort und weit weg von zu Hause macht sich nicht nur gut im Lebenslauf. Uns wird auch immer wieder erzählt, wie wichtig Auslandsaufenthalte für unsere persönliche Entwicklung sind. Wer ins Ausland geht, komme reifer, disziplinierter und offener zurück.

Das Thema „Ausland“ ist für uns also aktuell wie nie. Passend dazu schreibt der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) schreibt einen Essaywettbewerb aus. Das Motto: „Was ist für mich ein Weltbürger? – Internationale Mobilität in weltbürgerlicher Absicht“. Der Schreibwettbewerb gehört zur Kampagne „go-out! weltweit studieren“.

Schüler der Sekundarstufe II und Studierende können bis zum 6. Januar 2013 ein Essay in deutscher Sprache einreichen. Zu gewinnen gibt es unter anderem ein Apple iPad. Zudem ist mit den besten Texten ein Lesebuch geplant.

Weitere Informationen gibt es auf der Wettbewerbsseite.

Autorin: Anna Aridzanjan

29. November 2012

About Author

Koordination


Schreibe einen Kommentar