AStA-Theaterreferat spielt Schillers „Die Räuber“ – Karl Moor marodiert im Zentralgebäude
Unikultur

AStA-Theaterreferat spielt Schillers „Die Räuber“ – Karl Moor marodiert im Zentralgebäude

Mit Schillers „Die Räuber“ bringt das Theaterreferat des AStAs einen echten Klassiker auf die Bühne. Falls ihr euch in der Schule durch das Stück gequält habt, dem Klassiker der Sturm und Drang-Epoche aber eine neue Chance geben wollt, habt ihr in 3 Aufführungen die Gelegenheit dazu.

Das AStA Theaterreferat der Leuphana Universität Lüneburg feiert am Freitag, den 07. Juni 2019 Premiere mit Friedrich Schillers Stück „Die Räuber“. Nach zwei Semestern intensiven Probens freut sich die Theatergruppe, dem Publikum die Geschichte des wohl bekanntesten Schiller-Dramas zu erzählen: Vom Vater verstoßen und von der Welt angeekelt schwört der junge Karl von Moor dem sittlichen Leben ab, gründet eine Räuberbande und zieht mit ihr in die böhmischen Wälder. Fortan will Karl die Welt durch Räubertaten verbessern. Doch ein Teil seiner Räuberbande hält nicht viel von den Idealen ihres Hauptmanns und schreckt auch vor Bestialität und Unmenschlichkeit nicht zurück – eine bald unkontrollierbare Konstellation. Währenddessen ahnt Karl nicht, dass seine Verbannung Teil einer Intrige seines Bruders Franz ist, welcher nun am väterlichen Hof eine Schreckensherrschaft errichtet.
Die Vorstellung beginnt am 07. Juni um 19:00 Uhr (18:30 Uhr Einlass) im Audimax (Zentralgebäude) der Leuphana Universität. Eintritt gegen Spende. Weitere Vorstellungstermine sind für den 08. sowie 10. Juni 2019 jeweils um 19:00 Uhr angesetzt. Getränke und Snacks gibt es vor Ort.


Ankündigungstext und Bilder stammen vom Theaterreferat des AStA Universität Lüneburg.

7. Juni 2019

About Author

Melissa Hertwig


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.