Geht mit dem Strom

Die hausgemachte Energieversorgung

Worum geht es?

Eine lokale, dezentrale und nachhaltige Energieversorgung – das lässt sich quartiersweise umsetzen, wenn alle Beteiligten sich zu einem Netzwerk zusammentun, ein gemeinsames Konzept entwickeln und dieses in die Tat umsetzen.
Das Konzept richtet sich an alle Lüneburger Hauseigentümer*innen und -mieter*innen, von der Besitzerin eines Einfamilienhauses bis hin zu lokalen Wohnungsbaugenossenschaften und Wohnprojekten. #FüreinanderMiteinander #Umwelt+KlimaSchützen #AndersWirtschaften

Was ist das Ziel?

Durch das lokale oder regionale Quartiersstrom-Prinzip und eine große Zahl Beteiligter wird Energie für die Gesamtheit der Eigentümer*innen und Mieter*innen preisgünstiger und der Energieverbrauch durch kürzere Energiewege gesenkt. Zugleich profitieren alle Beteiligten von einer größeren Transparenz und Ausfallsicherheit, z. B. bei Sturm und anderen Extremwetterereignissen. #Zuhause #InDerNachbarschaft #vonLGindieWelt

Woher kommt die Idee?

Diese Lösung basiert auf Ergebnissen des Workshops zum Themenfeld Dem sich wandelnden Klima begegnen

Eine Lüneburger Lösung?

Die Umsetzung und Verstetigung einer lokalen, dezentralen Energiegewinnung und -versorgung Lüneburgs knüpft an die bisherige Arbeit und Projekte von Zukunftsgenossen, SunOn e.V., Lünestrom sowie Avacon Natur an, welche durch diese Lüneburger Lösung miteinander verwoben werden sollen. Die Zusammenarbeit weitet sich dabei von Energieversorger*innen und -initiativen auf Lüneburger Bürger*innen, Handwerk, Stadtverwaltung, Denkmalschutz, Klimaschutzleitstelle und Universität aus. #Quartierstrom #Stadtleben #LüneburgerLösung #LüneburgGehtWeiter

Ihre Meinung

Wenn die technischen und rechtlichen Herausforderungen (Schaltsysteme, Zustimmung der Eigentümer*innen, gesetzliche Auflagen) erstmal gelöst und die Messungs- und Abrechnungsmodalitäten geklärt sind:

Würden Sie sich an einem lokalen Quartierstromnetz beteiligen?

Mitgestalten

Sie möchten dabei sein, mitgestalten, Ihre Meinung sagen? Kontaktieren Sie uns!

7 + 15 =

So kann es losgehen

  1. Machbarkeit prüfen: Auswahl der Stadtteile, bauliche und technische Möglichkeiten, Beteiligte
  2. Netzwerke und Pilotprojekte aufbauen und entwickeln, Finanzierung klären
  3. Beteiligung sicherstellen: Verfahrensentwicklung; breite Öffentlichkeitsarbeit

#Infrastruktur #Innovation+Vernetzung #Stadtplanung

  • Kommunikation
  • breites und projektbezogenes Netzwerk
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Kaufmännische Expertise
  • finanzielle Ressourcen (Geld, Ideen für Finanzierungsmöglichkeiten)
  • Flächen
  • Personal
  • volle politische Unterstützung

#Wirtschaft #Buerger_innen #Stadtverwaltung

Diese Lüneburger Lösung leistet einen Beitrag zur Erreichung folgender Visionen

Diese Lüneburger Lösung trägt dazu bei folgende Sustainable Development Goals in Lüneburg umzusetzen und zu fördern