Das Lüneburg von morgen gestalten

25 Visionen für Lüneburg, mit denen wir die großen Herausforderungen der Zukunft meistern wollen, wurden 2016 gemeinsam von Lüneburger*innen, Hansestadt und Universität entwickelt. In fünf Themenfeldern werden nun Schritte erarbeitet, um diese Visionen zu erreichen. Auf dem Weg zum Ziel suchen wir nach echten Lüneburger Lösungen. Seien Sie dabei und gestalten Sie mit!

AktuellesÜber das Projekt

Themenfeld: Gemeinsam wirtschaften

Wie ist ein zukunftsfähiges, nachhaltiges Wirtschaften in der Stadt Lüneburg möglich? Diese Frage ist zentral für das Themenfeld Gemeinsam wirtschaften. Ein Team aus Bachelor-Studierenden, betreut und begleitet durch Lehrende und Praxispartner*innen, widmet sich dieser Thematik und den dahintersteckenden Herausforderungen. Der inhaltliche Fokus des Seminars liegt auf dem Thema Lokales Wirtschaften mit den Schwerpunkten Netzwerke, Arbeit und Konsum.

Themenfeld: Dem sich wandelnden Klima begegnen

Wie kann die Stadt Lüneburg dem sich wandelnden Klima begegnen? Dieser Frage geht ein fünfzehnköpfiges studentisches Forschungsteam gemeinsam mit Akteur*innen aus Praxis und Wissenschaft nach. Der inhaltliche Fokus des Themenfelds liegt auf der Planung von Maßnahmen zur Klimaadaption mit den Schwerpunkten Grün- und Wasserflächen, Hitzeinseln und Versorgungssicherheit.

Themenfeld: Stadtleben gestalten

Wie lässt sich in Lüneburg auf gute Art und Weise zusammenleben, wie das Stadtleben aktiv und zugleich nachhaltig gestalten? Das Themenfeld Stadtleben gestalten ist dieser Frage gewidmet und befasst sich dabei schwerpunktmäßig mit den Bereichen Gesundheit und Bildung, kreative Kultur und dem Zusammenleben als solches. Die Menschen, Initiativen und Institutionen, die das vielfältige Stadtleben in Lüneburg ausmachen, stehen hierbei im Mittelpunkt der Betrachtungen.

Themenfeld: Gemeinsam planen und entscheiden

Wie lässt sich die zukünftige Entwicklung Lüneburgs über Mitbestimmungs- und Mitenscheidungsprozesse aktiv, gezielt und zugleich demokratisch steuern und planen? Dieser Frage gehen Stadt, Zivilgesellschaft und Universität im Themenfeld Gemeinsam planen und entscheiden nach. Die Schwerpunkte in diesem Feld sind die Bereiche Partizipation und Stadtentwicklung.

Themenfeld: Vernetzen und versorgen

Wie können wir langfristig belastbare Netzwerke aufbauen, die für alle Lebensbereiche der Stadt Lüneburg die notwendigen Grundlagen schaffen? Diese Frage ist zentral für das Themenfeld Vernetzen und versorgen, in dem sich Praxisakteur*innen gemeinsam mit Wissenschaftler*innen mit den Schwerpunkten technische Infrastruktur, Ernährung und Vernetzung befassen.

Unsere letzten Aktivitäten

Auf internationaler Bühne

Die International Society for Industrial Ecology lud uns ein, um unser Projekt auf ihrer alle zwei Jahre stattfindenden Konferenz den dort versammelten Wissenschaftler*innen vorzustellen. Der Schwerpunkt der Konferenz, die Ende Juni 2017 auf dem Campus der University of Illinois in Chicago stattfand, lag diesmal auf der Frage, wie Wissenschaft die Entwicklung nachhaltiger Städte unterstützen kann. Was wir dort erlebten, und was wir von da wieder mitgebracht haben, darüber möchten wir hier berichten.

mehr lesen

Startschuss für Phase II gefallen

Der Tag der offenen Tür am 20.05.2017 im neuen Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg war zugleich der Startschuss für die zweite Phase des Projekts Zukunftsstadt Lüneburg 2030+. 4000 Besucher*innen haben sich am vergangenen Samstag „ihren“ Libeskind-Bau im Rahmen von Führungen oder auch auf eigene Faust zu eigen gemacht – die Gelegenheit, für ein Projekt zu werben, das schon in seiner ersten Phase auf eine enge und intensive Zusammenarbeit von Hansestadt, Zivilgesellschaft und Universität gebaut hat.

mehr lesen

Aktuelle Tweets des Projekts