PoNa-Abschlusstagung

Am 8./9. Mai 2014 wird die PoNa-Abschlusstagung in der NNA-Schneverdingen  stattfinden. Hier werden die Forscher_innen der BMBF-Nachwuchsgruppe die Ergebnisse ihrer Forschung präsentieren und mit den Praxispartner_innen sowie dem wissenschaftlichen Beirat diskutieren.

 

Salongespräche zur Nachhaltigkeit

Mit den an der Leuphana Universität Lüneburg stattfindenden Salongesprächen wird ein weiterer Raum für eine kritische und anregende Kommunikation über nachhaltige Entwicklung geschaffen. Die Salongespräche, die insbesondere den inter- und transdisziplinären Dialog stärken möchten, richten sich an Wissenschaftler/innen und Studierende aller Fachrichtungen sowie an externe Gäste.

Das Vorbild der Salongespräche zur Nachhaltigkeit sind jene philosophischen, literarischen und politischen Salons des 18. und 19. Jahrhunderts, in denen sich Menschen versammelten, um über Themen zu reden, die von gesellschaftspolitischen und kulturellen Interesse waren. Wir greifen diese Idee auf und versammeln Interessierte rund um das Thema Nachhaltigkeit als einem Leitthema des 21. Jahrhunderts.

Die Salongespräche sollen einen Raum bieten für das Nachdenken und Sinnieren, dem insbesondere im wissenschaftlichen Alltag allzu häufig die Zeit abhandenkommt. Es soll auch möglich sein, Gedanken zu formulieren und auszutauschen, die sich als „work in progress“ verstehen und noch mit Fragen behaftet sind. Um diesen Anspruch zu verwirklichen, werden Expertinnen und Experten unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen zusammengeführt, um sich einem Thema des Nachhaltigkeitsdiskurses zu nähern. Darüber hinaus sind alle Teilnehmer/innen eingeladen, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.

Initiiert und moderiert werden die Salongespräche zur Nachhaltigkeit von Daniela Gottschlich und Dr. Tanja Mölders gemeinsam mit unterschiedlichen Kooperationspartner/inne/n.

Vier der geplanten Veranstaltungen haben bereits stattgefunden und stehen als Audiodatei zur Verfügung.

1. Salongespräch 5. Mai 2010

„Wie hältst Du es mit der Naturgestaltung?“ Antworten aus umweltwissenschaftlicher, ökonomischer und politikwissenschaftlicher Perspektive“

mit Prof. Dr. Sabine Hofmeister (Leuphana Universität Lüneburg), Prof. Dr. Adelheid Biesecker (Universität Bremen) und PD Dr. Uta von Winterfeld (Wuppertal Institut)

2. Salongespräch 15. Dezember 2010

Risk Management and Sustainable Development – Contradiction or Coalition?

mit PD. Dr. Annegret Thieken (Climate Service Centre, Hamburg), Prof. Dr. Lars Nyberg (Centre for Climate and Safety, Universität Karlstad, Schweden), Prof. Dr. Mario Eduardo Mendiondo Department Hydrology and Water Recourses, Universität Sao Paulo, Brasilien

3. Salongespräch 29. Juni 2011

Demokratische Naturgestaltung? Zur Rolle von Wissenschaft und Politik im Bereich Agro-Gentechnik

mit Dr. Birgit Peuker (Institut für Soziologie, Technische Universität Dresden), Prof. Dr. Thomas Saretzki (Institut für Politikwissenschaft, Leuphana Universität Lüneburg) und Prof. Dr. Thomas Schomerus (Institut für  Nachhaltigkeitssteuerung, Leuphana Universität Lüneburg)

4. Salongespräch 24. Oktober 2012

Soziale Ökologie trifft Marxismus. Feministische Perspektiven auf gesellschaftliche Naturverhältnisse

mit Prof. Dr. Adelheid Biesecker, Prof. Dr. Frigga Haug und Prof. Dr. Sabine Hofmeister

5. Salongespräch 05. Juni 2014

Marginalisierte Räume – Räume der Marginalisierung

mit Dr. Babette Scurell, Bauhaus Dessau; Dr. Christine Katz, Leuphana Universität Lüneburg und Anne Bonfert, Vorstand SLU, Heinrich Böll Stiftung Niedersachsen

Download PDF