MutRewa website

Professur für Hydologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (UF-HF)


hyfr.gifUF-HF verfügt über jahrelange Erfahrung im Bereich hydrologischer Prozessforschung, die durch eine umfangreiche Publikationsliste ausgewiesen ist (https://www.hydro.uni-freiburg.de/publ). Seit Jahren werden Tracerverfahren und verschiedenste Modelle zur Beschreibung von Fließprozessen und des Stofftransportes eingesetzt. Relevant für MUTREWA ist vor allem der Referenztraceransatz, der im Rahmen von zwei Forschungsprojekten (ARTWET (www.artwet.fr) und PhytoRet (www.phytoret.eu) für den Abbau von Pestiziden in künstlichen Feuchtflächen entwickelt und erfolgreich getestet wurde. Hierbei konnte mittels Multi-Tracerverfahren und einer dynamischen Stofftransportmodellierung die Effizienz von Renaturierungsmaßnahmen innerhalb von Hochwasserrückhaltebecken beleuchtet werden (Lange et al., 2011; Schütz et al., 2012). Schließlich konnten Empfehlungen zur Einrichtung und zum Management von Renaturierungsmaßnahmen und Feuchtflächen erarbeitet werden, die auf Gemeindeebene – hier vor allem in der Gemeinde Eichstetten -  erfolgreich umgesetzt wurden. Tracerverfahren kamen auch zur Analyse der Effizienz von Regenwasserversuchsanlagen zum Einsatz. In Zusammenarbeit mit kommunalen Partnern wurden Rigolensysteme im Stadtteil Vauban in Freiburg untersucht (Santa Maria, 2013) und eine intensive Oberflächen-Grundwasser-Interaktion nachgewiesen. Auf die bestehende Zusammenarbeit kann in MUTReWa aufgebaut werden.

Website: https://www.hydro.uni-freiburg.de/