Website zum Buch: Hilfen zu den Werkzeugen
GeoGebra Cinderella MuPAD Mathematica Excel TI Nspire


geogebra-icon.gif 32x32
GeoGebra 
www.geogebra.org Lies Geògebra, Betonung auf dem o, so tut es der Autor Prof. Dr. Markus Hohenwarter (Linz).
Herunterladen und installieren. Reichhaltige Infos und Hilfen dort und in Wiki
Einführende Hilfen auch in www.mathematik-verstehen.de im Bereich Computer > GeoGebra
 Nutzungsarten
XXXXX



download 
Wenn Sie auf klicken, geht ein Fenster auf, in dem das von mir vorgesehene Applet früher lief. Das GeoGebra-Team hat inzwischen die Vorgehensweise um gestellt. Es gibt nun GeoGebra-Material. Wie bei Youtube kann dort jeder seine GeoGebra-Dateien hochladen und die Werke anderer Zeitgenossen lesen und (falls dafür freigegeben) weiter verwenden. Ein wesentliches Element von GeoGebra-Material ist, dass man dort ein "GeoGebra-Book" erstellen kann, das dann etliche Dateien thematisch zusammenfasst.
Für die Leser dieses Buches gibt es das
GeoGebra-Book "Mathematik sehen und verstehen".
Dort sind die *.ggb-Dateien, die auf dieser Site versammelt sind, hochgeladen. Beim Anklicken lädt dann ein Applet auf den Server von GeoGebra. Sie können aber dennoch damit interaktiv agieren, wie es früher bei den Applets war.
Der Vorteil ist, dass die Applets auch laufen, wenn Sie mit Ihren Tablet oder Smartphone oder IPAD unterwegs sind. Zum Verändern unten mehr.

Die volle Funktionalität von GeoGebra erhalten Sie nur, wenn Sie die *.ggb-Datei öffen. Das geschieht mit dem Klicken auf in dieser Site. Wenn Sie selbst auf Ihrem Rechner GeoGebra installiert haben, können Sie die so geöffnete Datei bei sich speichern oder öffnen. Das ist natürlich für die Offlinearbeit sinnvoll.

Wenn ich das Applet herstelle (es geht einfach mit Datei-Export-Dynamisches Arbeitsblatt) kann ich mich entscheiden, wieviel Variation Sie im Applet haben sollen. Im Folgenden beschreibe ich die Möglichkeiten, im Applet (oder im GeoGebra-Book) ist nicht immer alles ermöglicht.

  Mit diesem Knopf rechts oben im Applet können können Sie stets den ursprünglichen Zustand wieder herstellen.
  Erfahrungsgemäß ist der Hinweis wichtig, dass man für Veränderung der Objekte oben links den Bewege-Pfeil anschalten muss. (Im Applet ist er angeschaltet.)
 

Häufig gibt es einen grünen Punkt, oft als Kreuz. Ohne besondere Aufforderung ist stets gemeint ,dass man an ihm ziehen soll (Links-Maus).
Oft zeichnet dann ein anderer Punkt eine (meist rote) Spur.
Mit der Tastenkombination <Strg><f> wischt man die Spur wieder weg.
Mit der Rechts-Maus kann man auch das Spurenzeichnen ab- und anschalten.
Eine solche Spur heißt auch Ortslinie oder Ortskurve. Manchmal habe ich einen Schaltknopf vorgesehen, dass die Ortslinie als durchgezogene Kurve gezeichnet wird.
 





Freie Objekte kann man - auch im Applet - noch verändern.
  • Einen Punkt wie O=(0,0) kann man auf der Zeichenfläche einfach ziehen. Durch Doppelklick auf die Koordinaten kann man andere Zahlen eintragen.
    Man kann ihn auch einmal anklicken und dann mit den Pfeiltasten verschieben. Dann bleiben die Koordinaten "glattere" Zahlen als beim Ziehen mit der Maus.
  • Eine Zahl wie a=2 kann man einmal anklicken und dann mit den Pfeiltasten vergrößern und verkleinern. Auch hier ändert sich die Zahl dann sehr "kontrolliert" mit der Schittweite, die beim Definieren vorgesehen ist.Diese Arbeitsweise ist die beste in Lehrzusammenhängen!!!!!
  • Ein Zahl wie a kann man "anzeigen" lassen, dazu klickt man auf den weißen Punkt davor. Dann kommt ein Schieberegler ins Bild, bei dem man mit "Beschriftung anzeigen" den Wert sichbar machen kann.
    Auch bei sichtbarem Schieberegler empfehle ich das Steuern mit den Pfeiltasten. Reicht der Bereich für die Scshiebereglerwerte nicht, so kann man sie mit "Eigenschaften" (re.Maus auf dem Obejekt) verändern.
  • Eine Funktion wie f(x)=x^2 kann man durch Doppelklick auf der Funktionsgleichung beliebig verändern, z.B. in f(x)=x^3 oder f(x)=sin(x).... Man muss aber bei der Bezeichnung f(x) bleiben, denn darauf bezieht sich die ganze Datei.
  • In der Eingabezeile gibt man am bequemsten ein. Ein gute Hilfe verbirgt sich hinter dem kleinen Fragezeichen
    Zusätzliche Funktionen sind nur in der *.ggb-Datei sinnvoll.
  • Mit der rechten Maustaste haben Sie stets Zugriff auf den vollen Eigenschafts-Dialog. Das gilt auch für das im Applet. Dort können Sie "nach Herzenslust" umbennnen,umdefinieren, umfärben, dicker zeichnen, Schrittweiten ändern usw.
    Ein solche "Umbenennung" bewahrt aber alle Zusammenhänge!!!!!
  • Hier wird eine sinvolle Schrittweite für die Bewegung gesteuert.

Cinderella
XXXXX
download
Cinderella ist ein leistungsstarkes Dynamisches Mathematiksystem der Professoren Jürgen Richter-Gebert und Ulrich Kortenkamp. Die besonderen Stärken von Cinderella liegen - bezogen auf diese Site - in der Fähigkeit, Scriptspachen einzubinden und Applets zu ermöglichen. Intern steckt ein edles Geometriekonzept mit homogenen Koordinaten dahinter.
Hier steckt ein Applet, dass im Browser läuft    und download
Cinderrella kann man von auf wwww.cinderella.de herunterladen (jetzt free).

MuPAD
XXXX
download
MuPAD= Mathematik-Unterstützung aus Paderborn. Im Buch beschrieben auf Seite 209ff. Leider ist es nicht mehr auf dem deutschen Markt verfügbar. Vielleicht bekommt die Mathematiklehrerschaft es ja hin, dass sich die Bildungsministerien engagieren.
Auf dieser Site können Sie in der -Datei lesen. Das ist durchaus sinnvoll, auch wenn Sie nicht mit MuPAD arbeiten. Ich habe meist ausführlich beschriftet und vieles in in alles CAS ganz ähnlich. MuPAD ist in Vielem identisch mit Maple.


Mathematica
Name
Name
Name
Name
Mathematica ist eins der ganz mächtigen CAS www.wolfram.com. Ich habe von 1991 bis 2003 damit gearbeitet. Für meine Studis habe ich das preiswerte MuPAD genommen. Seit es MuPad nicht mehr gibt, nehme ich wieder Mathematica. Übrigens gibt es 50% Ermäßigung für Senioren. Deutscher Vertieb: www.additive.net. Zudem gibt es nun interaktive Möglichkeiten (siehe folgenden Ifo-Kasten).
 
Interaktive Möglichkeiten mit Mathematica
Die Entwickler von Mathematica bei Wolfram.com haben das Formal *.CDF (=Computable Data Format) entwickelt, das jedermann mit einem Mathematica-Player in interaktiver Weise betrachten konnte. Das entspricht dem Format *.PDF (=Portable Data Format), das jedermann mit einem Adobe-Player betrachten kann.
Den Mathematica-Player lud man sich einmalig kostenlos von http://www.wolfram.com/cdf-player/ herunter. Beim Anklicken einer *.cdf-Datei wurde er dann in einem kleinen Extrafenster ausgeführt (ggf. in den Browser-Einstellungen aufnehmen).
Frühere Einbettungsmöglichkeiten sind den selbstherrlichen Entscheidungen der Browserentwicklungen zum Opfer gefallen.
Anmerkung: Auf meinen Sites ist diese Möglichkeit dort vorgesehen, wo GeoGebra zum Zeitpunkt der Erstellung solche Aktivitäten noch nicht hatte.
Vorhehensweise:
Sie sehen ein Bild mit diesem Text. Wenn Sie klicken, geht der cdf-Player auf, ebenso bei
Name Dieses Symbol führt zu einer Seite mit Erklürungen zu der interaktiven Datei
Name Dieses Symbol führt zu dem Mathematica-Notebook zu dem Thema
Name Dieses Symbol führt zu der lesbaren *.PDF Datei des Mathematica-Notebooks.
Die kostenlose Plattform berechnet Ihnen kostenlos jeden einzeiligen Mathematica-Befehl mit der ganzen Rechenmacht won Mathematica.
Jede Antwortseite enthält die Lösung in verschieenen Darstellungen und weitere Links zu dem angesprochenen Thema.
Dabei wird auch "natürliche englische Sprache" erkannt.
Zum Beispiel wird integral of sin^2 x ganz richtig berechnet, obwohl die eigentliche Mathematica-Syntax Integral[Sin[x],x]] ist. Probieren Sie es aus!

Die von mir progammierten Befehle sind aber zu allermeist nicht "einzeilig", was Sie an der -Seite jeweis sehen.

Excel
XXX Excel ist das Tabellenkalkulationsprogramm (TK) aus Micrsoft-Office. Andere TK arbeiten ähnlich. Buch Seite 204f. Sie können die Dateien herunterladen, eine webfähige Version ist nicht möglich.


Texas Instruments, CAS Taschenrechner TI Nspire, der Vorgänger war TI voyage200. Link zur deutschen Seite von www.education.ti.com
In bin von Anfang an (1995) vertraut mit diesen Geräten. Meine Studierenden arbeiteten mit TI Nspire. Daher habe ich zu vielen Themen auch Lösungen entwickelt. Man kann sie sich herunterladen mit dem Symbol . Der TI-Voyage wird nur noch auf meiner Site www.mathematik-verstehen.de im Bereich Computer >Texas und Stochastik unterstützt. Beide Geräte oder zumindest die nicht CAS-fähigen GraphikTaschenrechner sind in den Schulen weit verbreitet (je nach Bundesland).
email.gif 12x9 Prof. Dr. Dörte Haftendorn Erstellt März 2010, Update 10.9..2018 www.mathematik-sehen-und-verstehen.de