Willkommen!

Studierende, WissenschaftlerInnen und Social Entrepreneure aus ganz Deutschland und darüber hinaus treffen sich vom 02. bis 04. Juni 2010 zur „AnSCHub 2010: Social Entrepreneurship“ Konferenz auf dem Campus der Leuphana Universität in Lüneburg. Ziel der Veranstaltung ist es, der Social Entrepreneurship Entwicklung in Deutschland zusätzlichen „SCHub“ zu geben. Universitäten spielen dabei eine große Rolle. Auf unterschiedlichste Weise können sie einen wichtigen Beitrag zum Anliegen von Social Entrepreneurship leisten. „AnSCHub 2010“ bringt diese verschiedenen Perspektiven zusammen: Es geht um öffentliche Diskussionen, um wissenschaftliche Forschung und vor allem um einen Theorie-Praxis-Dialog, bei dem Social Entrepreneure und Studierende gemeinsam konkrete Probleme bearbeiten

Die öffentliche Auftaktveranstaltung am Mittwoch, den 02. Juni 2010, beginnt mit einem Eröffnungsvortrag von Dr. Andreas Heinecke, dem Gründer vom „Dialog im Dunkeln“. Gemeinsam mit Lüneburger Studierenden und Prof. Dr. Sascha Spoun, Präsident der Leuphana, diskutiert er im Anschluss mögliche Herausforderungen und Chancen von Social Entrepreneurship für die Universität von Morgen. Am Donnerstag betrachten WissenschaftlerInnen und Studierende der Leuphana Universität Social Entrepreneurship aus einer wissenschaftlichen Forschungsperspektive. Institutionen, Innovation und die Finanzierung von Social Entrepreneurship sind dabei nur einige der diskutierten Themen. Am Freitag steht der Theorie-Praxis-Dialog im Vordergrund.

Nach einem öffentlichen Vortrag der international renommierten Social-Entrepreneurship-Expertin Prof. Johanna Mair bearbeiten  Studierende, PraktikerInnen und alle anderen Interessierten in verschiedenen Workshops konkrete Praxisproblemen (Freitag, 4.Juni).  Zu den Workshop-Referenten zählen. Susanna Krüger von Betterplace, Tom Leppert vom Heldenrat e.V., Murat Vural von IBFS e.V., Michael Fritz von viva con aqua de Sankt Pauli und Mathias Ahrberg von fairliebt.

Die Konferenz wird von der Plattform Social Change Hub (SCHub) der Leuphana Universität Lüneburg zusammen mit Studierenden des Seminars „AnSCHub 2010“ organisiert und findet in Kooperation mit Ashoka Deutschland statt. Ashoka ist die erste und größte Organisation zur Förderung von Social Entrepreneurship weltweit. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Haniel Stiftung.

Kommentare sind geschlossen.